dickydackel.de
dickydackel.de

Willkommen bei dickydackel.de

 

 

Ich freue mich, Dich auf meiner Homepage begrüßen zu dürfen. Informiere dich auf meiner Internetpräsenz über mich und

mein Leben.

 

Dickydackel Rockt das Leben

 

Du möchtest mehr über mich erfahren, dann schaue Dich in aller Ruhe auf meiner Homepage um. Wenn Du fragen hast oder mit mir Kontakt aufnehmen möchtest, dann schreib mir einfach eine E-Mail.

Ich freue mich ...

 

Save the Date - Tag der Organspende 4.Juni 2016 in München

"Wartezeit", von Barbara Eyrich

Bitte warten...!

 

Haben wir das nicht schon alle irgendwann erlebt?

Jeder Mensch reagiert auf diese zwei Worte anders.

Der eine haut auf den Tisch, will nicht warten und alles sofort erledigt haben.

Dem nächsten Wartenden an der Bushaltestelle wird die Zeit zu lang, er läuft viel zu früh weg,

und verpasst dann doch den Bus,

weil dieser kurz danach ankommt und ohne ihn losfährt.

Mancher sitzt geduldig und stumm da und wartet eben.

Und wieder ein anderer beschäftigt sich während der Wartezeit, bereitet sich auf das Kommende

vor und merkt gar nicht,

wie schnell oder wie langsam die Zeit vergeht,

und plötzlich – hat das Warten ein Ende.

Dieses Buch ist keine medizinische Abhandlung der Vorerkrankung COPD - LUNGENEMPHYSEM

oder gar Ratgeber oder Entscheidungshilfe für oder gegen eine Lungentransplantation.

Es sollte auch keine reine langweilige Biografie für Freunde und Bekannte werden.

Mit diesem Buch schildert die Autorin ihren Umgang mit der Krankheit, Ärtzen, Selbsthilfegruppen und

Menschen!

Von der Diagnose, die Vorbereitungen, das Warten auf ein Spenderorgan,

die Transplantation selbst, und wie es dann weiterging.

Autobiografie von Inka Nisinbaum "Ich bin noch da"

 

Der im Sterben liegende Onkel schrieb ihr einen Brief und wünschte der noch Ungeborenen ein glückliches, gesundes, langes Leben. Nur Tage nach seinem Tod kam sie zur Welt. Nur Stunden danach wurde bei ihr die unheilbare Krankheit Mukoviszidose festgestellt. Die Ärzte prognostizierten ihr vier Lebensjahre.

Damit wollen sich die Eltern nicht abfinden, und sie beginnen zu kämpfen. Es ist ein mutiger und schmerzhafter Weg. Inka läuft, zusammen mit ihrem Vater und später mit ihrem Hund, der Krankheit davon. Die Bewegung hilft. Sie kommt gut durch die Schulzeit, dann beginnt ein dramatischer Abstieg. Mit 22 Jahren bleibt ihr nur noch einen Möglichkeit.

Es ist eine Geschichte vom Hinfallen und Aufstehen und Hinfallen und wieder Aufstehen, vom Durchhalten, vom Hunger nach Leben und von Verzweiflung. Ein Leben zwischen Testament verfassen und Wunschliste schreiben, für ein Leben danach.

Es gibt Neuigkeiten von mir: Meine Geschichte wurde in einem Buch mit veröffentlicht wo 20 Transplantierte ihre Geschichte erzählen.

Dieses Buch heißt: "Dank dem Spender", von Klaus Schäfer.

Kaufen kann man das unter anderem bei Amazon.

Es ist wirklich zu empfehlen, für Wartepatienten, Angehörige, Transplantierte und jeder der was über Organspende Wissen will.

„ Auf der Kippe: Die zwei Leben des Michael Tönnies“

 

Der frühere Stürmer Michael Tönnies litt jahrelang an einer unheilbaren Lungenkrankheit. Erst der ausdauernde Einsatz zahlreicher MSV-Fans konnte ihn dazu ermutigen, sich einer überlebenswichtigen Lungentransplantation zu unterziehen. Der Journalist Jan Mohnhaupt hat nun in enger Zusammenarbeit mit Michael Tönnies dessen ungewöhnliche Lebensgeschichte aufgeschrieben. Michael Tönnies hat eine Profikarriere gelebt, wie es sie heute nicht mehr gibt. Samstags in der Bundesliga Fußball spielen, anschließend »steil gehen«: »Ich bin in Kneipen groß geworden«, sagt Tönnies. Von Ernährungsplänen hielt er nichts. In die Geschichte der Bundesliga ist er dennoch eingegangen, als er im August 1991 beim 6:2-Sieg des MSV Duisburg gegen den Karlsruher SC drei Tore in fünf Minuten schoss. Nach seiner Karriere ist Tönnies abgestürzt: Kneipe, Scheidung, 80 Zigaretten am Tag, Lungenemphysem. Heute ist er Stadionsprecher beim MSV und hat den Weg zurück ins Leben gefunden, auch dank der MSV-Fans.